Artikel wurde zu Ihrem Warenkorb hinzugefügt
 0800 - 999363749
Natürlich funktionale Lebensmittel und Nahrungsergänzung Made in Germany    Einloggen / Registrieren   

Minerals Triple Magnesium 45g ca. 90 Kapseln

Minerals Triple Magnesium

Magnesium ist eines der wichtigsten Mineralien und erfüllt vielfältige Aufgaben im Körper.

100% vegan - 100% komplett - 55% sicher versorgt

Minerals – Effektive Mineralien für gesunde Zellen!

Icons_Glutenfrei.pngIcons_Vegan.pngIcons_Lactosefrei.pngIcon Kapseln

Mehr Infos

13,93 € zzgl. MwSt.

30,94 € pro 100g

Minerals Triple Magnesium – der vielseitige Allrounder!

 

 

Die 3 wichtigsten Magnesiumverbindungen in einer Kapsel:

 

Magnesiumcitrat, marines Magnesiumoxid und Magnesiumchlorid aus dem toten Meer. 

  

Eine Kapsel enthält 207 mg Magnesium. Das entspricht 55% des Tagesbedarfs eines durchschnittlichen Erwachsenen. Damit schaffen Sie es von nun an - zusammen mit einer bewussten Ernährung – jeden Tag Ihrem Körper die Menge an Magnesium zu geben, die er braucht!

 

Jede dieser 3 Magnesiumverbindungen hat eigene, spezielle Eigenschaften, die sich durch die Kombination gegenseitig ergänzen. Während Magnesiumcitrat sehr schnell vom Körper aufgenommen wird, ist Magnesiumoxid eher langsam und sorgt so für eine kontinuierliche Magnesiumversorgung.

  

Jede der 3 Magnesiumarten hat andere Schwerpunkte. So scheint Magnesiumoxid mehr für den normalen Ablauf von Muskelkontraktionen zuständig zu sein. Für diese steht quasi als „Feuerwehr“ auch das schnelle Magnesiumcitrat zur Verfügung. Dies ist somit ideal vor und nach dem Sport. Magnesiumchlorid wird besser vom hormonellen und psychischen Bereich angenommen.

  

100% vegan - 100% komplett - 55% sicher versorgt - glutenfrei - laktosefrei - frei von Zusatzstoffen

 

 

Magnesium ist nur etwas für SportlerInnen! Falsch!

 

Viele Menschen glauben Magnesium wäre nur etwas für Sportler und alle, die unter Krämpfen leiden. Das stimmt nicht!

 

Seien Sie auf Überraschungen in Sachen Magnesium gefasst!

 

Es hat sich festgesetzt, dass Mineralverluste durch Schwitzen und Krämpfe als Folge davon fast ausschließlich SportlerInnen zugeordnet werden. Es kann jedoch jeden treffen, es gibt genug Angelegenheiten, die von Schwitzen bzw. größeren Flüssigkeitsverlusten begleitet werden (körperliche Arbeit wie Holz hacken, Umzug, Renovierung, Großputz, Sauna, Wanderungen, Fieber, Durchfall, …).

 

 

In der Betrachtung von Magnesium werden andere Aspekte oft vergessen. Es begünstigt die Funktion der Muskeln, es trägt zum Prozess der Energiegewinnung bei und kann Müdigkeit und Erschöpfung verringern. Das gilt für jede Ursache, die zu Müdigkeit führen kann und schließt mit ein, dass es bei der Regeneration nach Aktivitäten einen Beitrag leistet.

 

Magnesiummangel führt nicht nur zu Krämpfen

 

 

Schwitzen bleibt der Hauptfaktor durch den ein Magnesiummangel auftreten kann (Studie 1: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/7550259/, Studie 2: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31829845/). Die Gründe: Magnesium ist ein bedeutsamer Teil des Wasser- und Mineralien-Gleichgewichts. Die Verluste bei länger andauerndem Aktivitäten können kritische Maße annehmen. Die Folgen können direkt spürbar sein, besonders wenn der Körper vorher nicht gut versorgt war. Wenn die Ernährung nicht auf den erhöhten Mineralienbedarf ausgerichtet ist sind Beeinträchtigungen der Muskelfunktion, Regeneration und des Wohlbefindens möglich. Einige Todesfälle durch plötzlichem Herztod im Sport stehen im Verdacht durch Magnesiummangel verursacht worden zu sein (Studie: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/2248695/, Info: https://magnesiumandhealth.com/magnesium-and-working-out/).

 

 

Magnesium für den Muskel Nr. 1

 

Die Bedeutung für die Muskulatur bezieht sich auf den ganzen Körper. Damit gehört auch die Muskulatur im Darm dazu (Darmbewegung) und natürlich unser Muskel Nr. 1: das Herz. Und nicht zu vergessen: unsere Blutgefäße (Studie 1: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/8006295/, Studie 2: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/7638042/, Studie 3: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20806996/). Ihre Elastizität und schnelle Anpassungsfähigkeit ist grundlegend für den Blutfluss.

 

 

Versorgung mit Magnesium: Ausreichend oder nicht?

 

Die Antwort auf die Frage wer wie gut mit Magnesium versorgt ist wird von Annahmen und Glaubensfragen, weniger von Daten, bestimmt. Denn die Daten von Ernährungsstudien in Deutschland (z.B. Nationale Verzehrstudie) sind leider aus mehreren Gründen nur von theoretischem Wert und damit unbrauchbar. Das heißt wir wissen nichts. Zumal die Daten ohne Konsequenzen sind. Oder hat Ihnen ihr Arzt geraten mehr Magnesium oder Zink oder Vitamin D einzunehmen? Einige Hinweise legen jedoch nahe: Otto Normalverbraucher ist nicht gut versorgt (Studie: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/10727669/).

 

Hinzu kommt, dass nicht selten falsch gemessen wird. Bei Magnesium ist der Gehalt im Blut nicht aussagekräftig, weil dieser die Konzentration in den Zellen nicht widerspiegelt (Studie: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/6536839/). Sie können sich also auf diesen Wert nicht verlassen. Besser ist es die Symptome für Magnesiummangel zu kennen (Bericht: https://drsircus.com/newsletter/power-magnesium-dose-sensitive-2/).

 

Forscher weisen immer wieder darauf hin, dass der Gehalt von Vitaminen und Mineralstoffen in unseren Lebensmitteln geringer geworden ist. Das heißt, was vor 40 Jahren noch galt gilt heute nicht mehr und alle Altersgruppen stehen vor einer großen Herausforderung.

 

 

Was sagt die Praxis und die Forschung?

 

Gute Hinweise kann man von Therapeuten und Forschern bekommen, die mit Magnesium arbeiten. Abgesehen von den erwiesenen Rollen von Magnesium für Knochen, Zähne, der Proteinbildung, Zellteilung und das Nervensystem gibt es weitere höchst interessante Ergebnisse.

 

 

Die Vielseitigkeit von Magnesium ist unerhört

 

Wir finden: es gibt viele Gründe einem so vielseitigen Mittel wie Magnesium eine Chance zu geben. Wissenschaftler haben mittlerweile sehr viele interessante Aspekte von Magnesium gefunden.

- Magnesium und Lebenserwartung (Studie: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26337558/).

- Magnesium gilt als das Entspannungsmineral. Das Gegenteil ist unser Alltag. (Studie 1: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33260549/, Studie 2: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/7836621/).

- Magnesium und das Elektrolyt-Gleichgewicht – dadurch hat es auch Einfluss auf die Verteilung von Kalium und Kalzium. (Studie: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29891771/)

- Magnesium und Antioxidantien arbeiten zusammen (Studie: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29891771/).

- Magnesiummangel hat auch langfristige Folgen (Studie 1: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20228001/, Studie 2: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20388094/)          

 - Magnesium und die Natrium-Kalium-Pumpe (Studie: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/6536839/)

- wenig bekannt: Elektrolyt-, speziell Magnesium- und Kaliummangel durch Verluste über den Urin (Studie: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16272623/)

- Magnesium für Stillende und ihr Kind, Stillende haben eine erhöhte Zufuhr-Empfehlung von 390 mg täglich – normal: 300 – 310 mg (s.a. die 10 jährige Studie „The Beneficial Effects of Antenatal Magnesium Sulfate (BEAM)“ https://drsircus.com/newsletter/power-magnesium-dose-sensitive-2/)

- Magnesium und Vitamin-D arbeiten zusammen (Studie: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23981518/)

- Alkohol tut Magnesium nicht gut, der Magnesiumspiegel sinkt (Studie: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29637897/)

- Leber und Magnesium – sie mögen sich (Studie: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33513920/)

 

 

So verwenden Sie Magnesium richtig!

 

Sie brauchen Geduld, wenn Sie den Magnesiumspiegel in den optimalen Bereich bringen wollen. Bis Ihr Körper mit Magnesium gesättigt ist, kann es Monate dauern (Erfahrung der Magnesium-ExpertInnen Dr. Carolyn Dean und Dr. Mark Sircus). Sie sollten es also regelmäßig einnehmen.

 

Nehmen Sie Magnesiumpräparate möglichst zu einer Mahlzeit. Es ist besser von Magnesium mehrmals täglich eine kleine Dosis einzunehmen, als einmal eine große Dosis.

 

Die Resorption von Magnesium aus Nahrungsmitteln und Mineralwasser ist nicht überwältigend. Verwenden Sie besser eine Nahrungsergänzung.

 

Wenn Sie Magnesium langfristig verwenden ergänzen Sie es mit einer guten Mineralkombination wie Minerals Basismischung (Link https://999energy.de/calzium/106-minerals-basismischung-84g-ca-120-kapseln-4260086169107.html?cid=) damit es nicht zu einem Ungleichgewicht mit anderen Mineralstoffen bzw. Elektrolyten kommt.

999energy empfiehlt:

täglich 1-2 Kapseln vor dem Frühstück mit stillem Wasser

Tipps zum Thema Verzehrempfehlung !

Wir haben in der Vergangenheit minimale Mengen, oder einen weiten Bereich (z. B. 1 - 8 Presslinge täglich), angegeben. Dies war eine indirekte Aufforderung an Sie, liebe Kunden, herauszufinden was für Sie die optimale Menge ist.

Mit der Einführung der Gesundheitsaussagen (Health Claims) haben wir diese Strategie geändert. Eine solche Aussage ist nur möglich, wenn auch bei der geringsten empfohlenen Tagesmenge eine bestimmte Menge, z. B. ß-Carotin, erreicht wird.

Um Ihnen mit Hilfe der erlaubten Gesundheitsaussagen eine bestmögliche Orientierung geben zu können, haben wir nur noch maximale Verzehrempfehlungen angegeben. Da es sich bei unseren Produkten um (funktionale) Lebensmittel handelt, können diese Mengen natürlich beliebig unterschritten, in Zeiten hoher Belastung meist auch überschritten werden.

Wir möchten Sie nach wie vor dazu anregen selbst herauszufinden, welche Menge Ihnen optimal gut tut....

Sollten Sie diesbezüglich noch Fragen haben, steht Ihnen unser Service-Team unter unser kostenlosen Hotline 0800- 999363749 gerne zur Verfügung!

No customer comments for the moment.

Produktbewertung abgeben